Martin Luther Gedächtniskirche (2008)

Das erste Besondere Denkmal war im Januar 2008 die Martin-Luther-Gedächtniskirche in Berlin-Mariendorf. Durch unseren Einsatz konnte der Abriss verhindert werden!

Die Martin-Luther-Gedächtniskirche eignet sich besonders gut für die Auseinandersetzung mit der Geschichte der evangelischen Kirche im NS-Staat. Es gibt jedoch kirchliche Kreise, die den sanierungsbedürftigen Bau loswerden wollen, weil man dort angeblich keine Gottesdienste durchführen könne. Gegen diese Behauptung spricht nicht nur das heutige, höchst lebendige Gemeindeleben vor Ort, sondern auch der erstaunliche Widerspruch im Dritten Reich zwischen gezeigter NS-Symbolik und gottesdienstlicher Predigt. Hier ließ sich die Jüdin Johanna Klepper taufen und mit dem berühmten Schriftsteller Jochen Klepper, von dem 12 Liedtexte im Evangelischen Gesangbuch stammen, trauen. Hier verhinderte eine Opposition gegen die nationalsozialistischen „Deutschen Christen“ in der Gemeinde und Landeskirche die Einsetzung eines nationalsozialistisch gesinnten Pfarrers.

useful tools: Druckansicht Seite weiterempfehlen