"Denk_mal nachhhaltig" - mit werkstatt denkmal, dem Jugendprojekt von Denk mal an Berlin e.V. und dem Arbeitskreis Berliner Regionalmuseen 2020

Der "Tag des offenen Denkmals" 2020 findet am 12. und 13. September statt und steht unter dem Berliner Motto "Denk_mal nachhaltig".

 

Es geht um die Nachhaltigkeit mit all ihren Aspekten - Klimaschutz, Schonung von Ressourcen, Abfallvermeidung, Wiederverwendung und Nachnutzung. Ein wunderbares Thema für den Denkmaltag, denn die Denkmalpflege ist von sich aus ausgesprochen nachhaltig, legt sie doch allergrößten Wert darauf, lieber Vorhandenes zu sanieren und weiterhin zu nutzen als aufwändig abzureißen und noch aufwändiger neu zu bauen.

 

Zum 17. Mal ermöglicht unser Verein in Kooperation mit dem "Arbeitskreis Berliner Regionalmuseen" (ABR) Berliner Schülerinnen und Schülern, sich im Rahmen einer Werkstatt oder von Projekttagen kreativ-künstlerisch, historisch fundiert und pädagogisch betreut mit einem Denkmal zu beschäftigen.

 

Zusammen mit Museumspädagogen, Historikern, Künstlern und Experten erforschen die Kinder und Jugendlichen ein besonderes Denkmal, erfahren sensibel ihr Umfeld, nehmen ihr Lebensumfeld anders wahr und gehen bewusster mit der Berliner Geschichte um.

 

Das Ergebnis wird vor einem breiten Publikum bei den Denkmal-Tagen im September direkt am ausgewählten Denkmal sowie bei der großen Abschlussveranstaltung vom Landesdenkmalamt Berlin, dem "Denkmalsalon", im Roten Rathaus präsentiert. Es entstehen z.B. Theaterstücke, Zeitungen, Podcasts, Führungen, Plakate, Modelle oder Kurzfilme. Zusätzlich präsentieren die Projektgruppen gegenseitig ihre Ergebnisse bei einer "Werkschau".

 

Alle Workshops bzw. Projekttage werden in einer begleitenden Broschüre dokumentiert.

 

2020 sind diese Museen und Projekte mit dabei:

- Museum Charlottenburg - Das Ledigenhaus in der Danckelmannstraße

- Museum Marzahn - Das Gründerzeitmuseum in Mahlsdorf

- Museum Mitte - Der Bärenzwinger im Köllnischen Park

- Museum Neukölln - Der Kulturort Schloss und Gutshof Britz

- Museum Pankow - Das Denkmalensemble in der Kastanienallee

- Museum Reinickendorf - Das Denkmalensemble Alt-Hermsdorf, Dorfanger und Straße Alt-Hermsdorf

- Museum Tempelhof-Schöneberg - Die Malzfabrik in der Bessemerstraße

 

Unterstützer in diesem Jahr sind:

- Landesdenkmalamt Berlin

- Stiftung Berliner Sparkasse/Berliner Sparkasse

- Wilhelmine Grund-Stiftung

- Stiftung Pfefferwerk

 

Mehr Informationen:

Gritt Ockert, Koordination werkstatt denkmal, Tel. 0172 3037996

 

ACHTUNG:

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie findet am 13. September kein "Denkmalsalon" - die Abschlussveranstaltung vom Landesdenkmalamt Berlin - statt!

useful tools: Druckansicht Seite weiterempfehlen